Mindestlohn für Bereitschaftszeiten: Monatliche Durchschnittsberechnung ist ausreichend